Duale Ausbildung : Beauftragte/r für Vertriebsentwicklung Frankreich/Deutschland

Unsere duale Ausbildung ist das Sprungbrett für die Karriere auf dem deutsch-französischen Arbeitsmarkt. Als Mitarbeiter in einem Unternehmen mit deutsch-französischem Bezug entdecken Sie den Unternehmensalltag. Die wöchentlichen Kurse bei der AHK Frankreich statten Sie mit dem theoretischen Rüstzeug aus.

Chargé(e) de Développement Commercial Franco-Allemand

Beauftragte/r für Vertriebsentwicklung Frankreich/Deutschland

Staatlich anerkannter Abschluss auf Niveau 6 (Eu)*

Eingetragen im RNCP**

Beginn: 7. Oktober 2024
Bewerbung: Februar - September 2024

Zielgruppe

  • Erforderliches Alter: 20-25 Jahre und älter als 26 Jahre, sofern man arbeitssuchend ist
  • Keine Unternehmenserfahrung erforderlich, eine erste Erfahrung ist jedoch von Vorteil
  • Bac +2 min (Äquivalenz 2. Bachelor-Jahr in Deutschland)
  • Literarische, sozial- und humanwissenschaftliche Studiengänge, etc.

Voraussetzungen

  • Französisch- und deutschsprachige Studierende mit einem Diplom auf Niveau 5 (gemäß dem Europäischen Qualifikationsrahmen)
  • Bewerber mit abgeschlossener kaufmännischer Ausbildung oder Bachelor und/oder  Masterabschluss in  Geistes-, Sozial-, Sprach- oder Wirtschaftswissenschaften
  • Gute Deutsch-, English und Französischkenntnisse (mind. Niveau B2)
  • Im Idealfall wurden schon Praktika in Unternehmen absolviert, ein Aufenthalt in Deutschland wird geschätzt
  • Einzelbewerbungsgespräch mit kurzem Englischtest und Evaluierung des Französischniveaus für deutsche Bewerber und/oder Evaluierung des Deutschniveaus für französische Bewerber (Test WiDaF)

Ziele

  • Ausarbeitung der Geschäftsstrategie basierend auf einem Marketingplan in einer festgelegten Zone (auf dem deutsch-französischen Markt)
  • Einführung einer Prospektionsstrategie und Ausarbeitung eines  kommerziellen Aktionsplans
  • Führen von Handelsverhandlungen mit internationalen Geschäftspartnern (französisch-, deutsch- und englischsprachig)
  • Management der gesamten Handelskette der Verkäufe (auch administrativ) mit internationalen Kunden (französisch-, deutsch- und englischsprachig)
  • Ausarbeitung und Einführung einer internationalen Geschäftsentwicklungsstrategie eines KMU (Niederlassung, Expansion eines Unternehmens, etc.)
  • Sich schriftlich sowie mündlich in den Fremdsprachen ausdrücken, kommunizieren und verhandeln (Englisch, Deutsch und/oder Französisch)

Zulassungskriterien

  • Ausbildung nur als duale Ausbildung möglich  
  • Ausbildung in Präsenz- und  Distanzunterricht  
  • Die Validierung des gesamten Kompetenzblocks (Kompetenzblöcke Nr. 1 bis 6) bilden die Validierung und Erlangung der Bescheinigung für die Kandidaten

Ausbildungsprogramm

  • Management- und Verkaufsstrategien, Marketing und digitales Marketing, Kundenakquise und -betreuung, Verhandlungstechnik, Exporttechnik, Prospektion & Business Development
  • Einführung in das französische und deutsche Finanz- und Rechtswesen (Deutsch-französisches Recht),
  • Fachsprachkurse Französisch, Deutsch (Test WiDaF) und Englisch (TOIEC) sowie interkulturelle Kommunikation,
  • Nutzung der Haupt-IT-Anwendungen (MS-Office, Photoshop und Canva),
  • Vertiefung der EDV-Kenntnisse,
  • Persönlichkeitsentwicklung (Verhandlung und Konfliktmanagement / Techniken für mündliche Präsentationen / Theatralische Techniken)
  • Umsetzung von zwei Fallstudien in Teamarbeit sowie eines individuellen Unternehmensprojekts (Professionnelle Bachelorarbeit)
  • Deutsch (Test WiDaF®) und Englisch (TOEIC) professionell
  • Dauer der Ausbildung: vom 2. Oktober 2023 bis zum 13. September 2024

Angewandte Methoden

  • Jahrgang von 15-20 Personen
  • 85% praktische Arbeiten (Seminare) durch praktische Fallstudien, die von deutsch-französischen Unternehmen realisiert wurden
  • 15% Vorlesungen
  • Unsere ReferentInnen sind Fachmänner und –frauen aus der Unternehmenswelt,
  • Pädagogisch innovative Methoden, die mit den Spezifitäten des deutsch-französischen Arbeitsmarkts verbunden sind,
  • Praktische Bedingungen im Unternehmen

Evaluierungsmodalitäten

  • Kompetenzen durch einen Gesamtdurchschnitt, der sich auf eine Mindestnote von 12/20 beläuft, durch die AHK Frankreich evaluiert und zertifiziert
  • Kompetenzen in der Praxis im Unternehmen, in dem der/die Kandidat/in seine/ihre duale Ausbildung absolviert, durch das Unternehmen evaluiert und durch die CFACI zertifiziert (konstitutive Kompetenzen des Berufs Beauftragte/r für Vertriebsentwicklung Frankreich/Deutschland)
  • Kompetenzen zertifiziert durch die AHK Frankreich während der Arbeit an dem individuellen Projekt und der mündlichen Verteidigung am Ende des Jahres durch die Erlangung einer Mindestnote von 12/20

Tarif und Vergütung

  • Keine Studiengebühren
  • Niveau der Vergütung: zwischen 53 % und 100 % des gesetzlichen Mindestlohns (je nach Alter und Niveau der Ausbildung)

Praktische Informationen

  • Dauer des Ausbildungsvertrags: befristeter Vertrag für 12 Monate, 1 Monat Probezeit
  • 455 Ausbildungsstunden / Ausbildungsrhythmus: Montag bis Donnerstag im Unternehmen, Freitag theoretische Fortbildung bei der AHK Frankreich, 5 Wochen Blockunterricht pro Ausbildungsjahr
  • Ort der Ausbildung: AHK Frankreich / Deutsch-Französische Industrie- und Handelskammer (18 rue Balard, 75015 Paris)
  • Unternehmensuche: sobald die Plätze in unseren Partnerunternehmen besetzt sind, müssen die Kandidaten selbst nach einem Unternehmen suchen
  • Ausbildungsbeginn: 2. Oktober 2023 / Ausbildungsende: 13. September 2024
  • Bewerbungen: Februar - September 2023

Unsere duale Ausbildung in Zahlen

  • Schon mehr als 100 Partnerunternehmen
  • 347 Teilnehmer / 305 Graduierte seit 2001
  • Jahrgang von 15-20 Teilnehmern pro Jahr
  • Berufseinstiegsrate (6 Monate nach dem Abschluss): 88%
  • Berufseinstiegsrate (2 Jahre nach dem Abschluss): 96%
  • Abschlussrate dieser Zertifizierung (2015-2022): 90%

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Langjährige Partnerunternehmen, die den Ablauf der dualen Ausbildung gut kennen.
  • Schnelle Eingliederung in das Unternehmen
  • Die Vergütung beträgt zwischen 53% und 100% des französischen Mindestlohns
  • Wir sichern die dauerhafte Qualität der Ausbildung durch regelmäßige Leistungsüberprüfungen
  • Staatlich anerkannte Ausbildung auf Bachelor-Niveau (Master 1 in Frankreich)*

 

Datenschutzerklärung

Die Datenschutzhinweise erfolgen im Zusammenhang mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten für die Anmeldung zu Aus- und Weiterbildungen. Ohne die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist es uns leider nicht möglich, Ihre Anmeldung zu bearbeiten. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen finden Sie auf unserer Internetseite www.francoallemand.com/datenschutz/. Die personenbezogenen Daten werden insbesondere erhoben, um Ihre Anmeldung zu Aus- und Weiterbildungen durchzuführen und Sie über diese Angebote zu informieren. Ihre Daten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) und f) DSGVO verarbeitet. Ferner werden die Daten nach der Erhebung für die Dauer der Aus- und Weiterbildung im Rahmen von administrativen Tätigkeiten verarbeitet. Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen können eine darüber hinaus gehende Speicherung notwendig machen. Die Deutsch-französische Industrie und Handelskammer kann Sie darüber hinaus unentgeltlich bei Veranstaltungen fotografieren und Ihr Bild verwenden. Dementsprechend und unter Berücksichtigung der rechtlichen Bestimmungen zum Schutz der Bildrechte, ermächtigen Sie die Deutsch-französische Industrie und Handelskammer, die während der Veranstaltung aufgenommenen Fotos zu speichern, zu vervielfältigen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Fotografien können im Rahmen von Informationsveranstaltungen und Kommunikationsmaßnahmen mit unterschiedlichen Empfängern in jeder Form und in jedem bisher bekannten und unbekannten Datenträger weltweit, ohne Einschränkung, für einen Zeitraum von 10 Jahren vollständig und teilweise durch die Deutsch-französische Industrie und Handelskammer und ihre Partner verwendet und verwertet werden. Eine interne Weitergabe der Daten an andere Abteilungen der Deutsch-französischen Industrie und Handelskammer zu Zwecken der Kontaktaufnahme oder für interne Verwaltungszwecke kann ebenfalls stattfinden. Jeder Teilnehmer hat jederzeit das Recht Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DS-GVO). Falls die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen, besteht die Möglichkeit, der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu widersprechen (Art. 21 DSGVO), oder eine eventuelle Einwilligung zu widerrufen. Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen (Art. 17, 18 DSGVO). Insoweit die Datenverarbeitung auf vertraglicher Basis beruht, steht gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO). Zur Ausübung der Rechte wenden Sie sich bitte an: gdpr(at)francoallemand.com.

* Entspricht einem Master 1 in Frankreich und einem Bachelorabschluss gemäß dem Europäischen Qualifikationsrahmen
** Französisches Register für Ausbildungsberufe und Zertifizierungen