Mobilitätsprogramm Wirtschafts- und Unternehmenskultur Frankreich

3-wöchiges Mobilitätsprogramm für Auszubildende und Berufsschüler

Business-Französisch - Wirtschafts- und Unternehmenskultur Frankreich  

Nächster Termin: 7. bis 27. April 2019

Zusatzqualifikation für kaufmännische Auszubildende sowie Berufsschüler

Das Programm wird von Erasmus+ gefördert*

© bigstockphoto/dolgachov

Das 3-wöchige Intensivseminar findet in Paris statt und vermittelt grundlegende Kenntnisse über die Unternehmenskultur und das französische Wirtschaftssystem. Die Teilnehmer können ihre französischen Sprachkenntnisse in berufsrelevanten Fallbeispielen, insbesondere bei Verkaufsgesprächen, Verhandlungen, Präsentationen usw., anwenden und vertiefen.
Nach erfolgreicher Prüfung durch die AHK Frankreich wird das AHK-Weiterbildungszertifikat „Wirtschafts- und Unternehmenskultur in Frankreich“ ausgestellt, ansonsten eine Teilnahmebescheinigung.

Zielgruppen und Voraussetzung

  • Schüler in kaufmännischer Ausbildung mit Schwerpunkt Fremdsprachen, Wirtschaft
  • Europasekretär/in, Fremdsprachenkorrespondent/in und -assistent/in, Assistent/in für Internationales Management
  • Junge Arbeitnehmer mit abgeschlossener Erstausbildung

Voraussetzung : Gute Französischkenntnisse (Niveau B1 des CEFR) 

Kosten für den Teilnehmer

  • Kursgebühr: 900€ für 3 Wochen Kurs
  • Erasmus+ Förderung: 877€
  • Unterkunft bei einer Gastfamilie (von uns vermittelt): 39€ pro Nacht im Doppelzimmer inklusive Frühstück und drei Abendessen pro Woche (42€ im Einzelzimmer)
  • Lebenshaltungskosten
  • Anreise (von jedem Teilnehmer / Schule selbst zu organisieren)

Programm

* Im Rahmen des TRANSDUAL-Programms der sequa gGmbH