Publikationen

Deutsche Unternehmen in Frankreich: Geschäftslage, Einschätzungen und Erwartungen 2014-2017

Die Umfrage Deutsche Unternehmen in Frankreich: Geschäftslage, Einschätzungen und Erwartungen 2016-2020“ wurde von der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer in Zusammenarbeit mit EY durchgeführt. Diese Studie wird seit 2008 alle zwei Jahre realisiert und verdeutlicht die Einschätzung des Standortes Frankreich aus der Sicht der dort tätigen deutschen Unternehmen, welche in ihrer Gesamtheit einer der wichtigsten ausländischen Investoren in Frankreich sind.

Sie können sich die Studie hier kostenlos herunterladen.

Niederlassungsverzeichnis 2016

Das Verzeichnis deutscher Niederlassungen in Frankreich 2016 liegt in aktualisierter Fassung vor. Es enthält über 5000 Anschriften: Mehr als 2700 Verkaufsniederlassungen, Tochtergesellschaften oder Produktionsstätten in Frankreich und deren Muttergesellschaften in Deutschland.

Das Niederlassungsverzeichnis liegt als PDF-Datei vor.

Weitere Informationen + Bestellschein

"Frankreich bewegt sich" - Beilage der FAZ

Am 25. Februar 2016 ist in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung eine FRANKREICH Beilage erschienen. Sie ist als Kooperationsprojekt der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer mit dem Verlag MANUAL MEDIA in Berlin entstanden mit Themen rund um Wirtschaft, Investitionen, Märkte und Reformen in Frankreich. Zusätzlich stellt sich die Wachstumsregion Lyon vor.  Als Gastgeber der Fußball-Europameisterschaft ist Frankreich dieses Jahr im sportlichen Fokus – die FRANKREICH Beilage gibt Tipps, wie man sowohl die Europameisterschaft als auch das Land genießen kann.
 
Hier finden Sie die Beilage als E-Paper zum lesen oder als PDF Dokument.

AHK World Business Outlook

Ergebnisse einer Umfrage bei den deutschen
Auslandshandelskammern, Delegationen und Repräsentanzen


Der AHK World Business Outlook ist eine Umfrage von rund 3.000 deutschen Unternehmen im Ausland, die entweder Mitglieder einer deutschen Auslandshandelskammer oder über eine bilaterale Wirtschaftsorganisation mit einer Delegation bzw. Repräsentanz vernetzt sind.

Die wichtigsten Ergebnisse finden Sie hier.

So nah und doch so fern


Das 1x1 des interkulturellen Managements bringt die Auslandshandelskammer (AHK) Frankreich deutschen Unternehmern in einer neuen Veröffentlichung zu deutsch-französischen Mentalitätsunterschieden nahe. Denn obwohl Frankreich der wichtigste Handelspartner Deutschlands ist und die beiden Länder politisch sehr enge Beziehungen unterhalten, sind die kulturellen Unterschiede groß.

Auf 13 Seiten wurde eine Vielzahl nützlicher Informationen für Unternehmer zusammengestellt, die ihr Frankreichgeschäft auf- und ausbauen wollen. Themen sind beispielsweise unterschiedliche Führungsstile, das Verhältnis zur Pünktlichkeit, die Bedeutung der "Grand Ecoles" oder die Art und Weise der Gesprächsführung.

Die Publikation "Erfolgreich auf dem französischen Markt: Deutsch-französische Mentalitätsunterschiede" steht hier zum kostenlosen Download bereit. Bei einer Veröffentlichung wird um ein Belegexemplar gebeten.


Deutsch-französische Mentalitätsunterschiede
  

50 Jahre deutsch-französische Zusammenarbeit




Broschüre anlässliche des 50-jährigen Jubiläums des Elyseevertrags.

 blättern

Ihre Ansprechpartnerin



Alexandra Seidel-Lauer
+33 (0)1 40 58 35 91