Basisdaten


Fläche  
  

  


357.340 km²

Einwohner

81.6 Mio. (2015)

Bevölkerungsdichte

228,4 Einw./km²(2015)

Bevölkerungswachstum

+ 0,7% (2015)

Geschäftssprache (n)

Deutsch, Englisch

Wirtschaftslage

Bruttoinlandsprodukt

(BIP; nom.) Mrd. Euro



BIP je Einwohner (Euro)

   

2013 : 2.810
2014 : 2.916 
2015 : 3.026

2013 : 34.219
2014 : 36.003
2015 : 37.099

BIP-Entstehung (%)

2015: Verarbeitendes Gewerbe 22,6; Handel, Gastgewerbe und Verkehr 15,5; Grundstücks- und Wohnungswesen 11,1; Unternehmensdienstleistungen 11,2; Baugewerbe 4,7; Information u. Kommunikation 4,9; Finanzen u. Versicherungen 3,9; Sonstige 26,1

BIP-Verwendung (%)

2015: Privatverbrauch 54,0; Staatsverbrauch 19,4; Bruttoanlageinvestitionen 20,0; Außenbeitrag 7,8; Vorratsveränderungen -1,2

Wirtschaftswachstum

Wirtschaftswachstum nach Sektoren (real, %)
2015: Verarbeitendes Gewerbe 1,7; Handel, Gastgewerbe und Verkehr 1,6; Grundstücks- u. Wohnungswesen 1,4; Unternehmensdienstleistungen: 2,7; Baugewerbe 0,3; Information u. Kommunikation 2,8; Finanzen u. Versicherungen -0,9

Wachstum der Industrieproduktion nach Sektoren (real, %)
2015: Kfz u.-teile 2,6; Maschinenbau -1,0; Nahrungsmittel 0,0; Elektronik 4,1; Elektrische Ausrüstungen -0,8; Metall-Erzeugnisse 0,2; chem. Erzeugnisse -0,3; Gummi- u. Kunststoffwaren 2,4

Inflationsrate (%)

2014: 0,8; 2015: 0,1; 2016: 0,3*

* Schätzung oder Prognose

Arbeitslosenquote (%)

2015: 6,4

Durchschnittslohn (Euro/Monat)

2013: 3 .449; 2014: 3.527; 2015: 3.612

Haushaltssaldo (% des BIP)

2014: 0,3; 2015: 0,7; 2016: 0,2*

* Schätzung bzw. Prognose

Staatsverschuldung (% des BIP)

2014: 74,7; 2015: 71,2; 2016: 68,6*

* Schätzung bzw. Prognose

Außenhandel (Mrd.Euro)

2013

%

2014

%

2015

%

Ausfuhr

1093,1

-0,2

1133,5

3,7

1188,2

4.8

Einfuhr

898,2

-0,8

916,6

2,0

942,7

2,8

Saldo

194,9

216,9

245,5

Einfuhrgüter

(% der Gesamteinfuhr)    
2015: Chem. Erzeugnisse 13,2 (dar. Arzneimittel 4,5); Maschinen 9,3; Erdöl und Gas 8,6; Elektrotechnik 14,3; Straßenfahrzeuge 9,2; Metallwahren 7,6; Nahrungsmittel 6,2; Sonstige 31,6 

Ausfuhrgüter

(% der Gesamtausfuhr)   
2015: Maschinen 15,9; Straßenfahrzeuge 18,1; Chem. Erzeugnisse 15,8 (dar. Arzneimittel 5,8); Elektrotechnik 10,9; Metallwaren 6,9; Nahrungsmittel 4,3; Sonstige 28,1

Wichtige Handelspartner

Hauptlieferländer (2015 ; Anteil in %)
VR China 9,7; Niederlande 9,3; Frankreich 7,1; USA 6,3; Italien 5,2; Polen 4,7; Schweiz 4,5; Tsch. Republik 4,1; UK 4,0; Österreich 3,9; Sonstige 41,2

 

 

 

Hauptabnehmerländer

(2015 ; Anteil in %)
USA 9,5; Frankreich 8,6; UK 7,5; Niederlande 6,6; VR China 6,0; Österreich 4,9; Italien 4,9; Polen 4,4; Schweiz 4,1; Belgien 3,4; Sonstige 40,1

Leistungsbilanzsaldo

(in % des BIP)   
2014 : 7,8; 2015 : 8,8; 2016 : 8.5*

 *Schätzung oder Prognose

Ausländische Direktinvestitionen

(Bestand; Mrd. Euro)   
2011 : 588,0; 2012 : 625,6; 2013 : 650,8

(Zuflüsse in Mrd. Euro)   
Nettotransfer (Zunahme / Kapitaleinfuhr: +)

2011: 42,7; 2012: 10,3; 2013: 20,1

Hauptländer

(Anteil in %)
2014: Luxemburg 22,8; Niederlande 20,4; Vereinigtes Königreich 8,2; Italien: 8,1; Schweiz 6,2; USA 5,8; Frankreich 5,6; Österreich 4,5; Japan 3,7; Spanien 2,2; Sonstige 12,5 

 

 

Hauptbranchen

(Anteil in %)
2014: Verwaltung und Führung von Unternehmen und Betrieben 17,4; Banken 11,9; Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kfz 11,0; Telekommunikation 9,7; Grundstücks- und Wohnungswesen 6,2; Fonds, Private Equity Funds und Wagniskapitalgeber/Venture Capital Unternehmen u.dgl. 5,8; Chemische und pharmazeutische Industrie 5,3; Maschinenbau 3,8; Energieversorgung 3,0; Kokerei und Mineralölverarbeitung 2,4; Sonstige 23,5

 

 

Beziehungen der EU zu Deutschland

Außenhandel (Mrd.Euro)

2013

%

2014

%

2015

%

Ausfuhr der EU

585,5

-1,2

605,2

3,4

632,7

4,5

Einfuhr der EU

609,3

-0,2

634,0

4,1

670,9

5,8

Saldo

-23,7

-28,8

-38,2

 

  

Beziehung Deutschlands zu Frankreich

2012

%

2013

%

2014

%

dt. Einfuhr

64,0

-2,9

64,0

-0,0

67,6

5,5

dt. Ausfuhr

102,9

1,4

100,0

-2,8

102,1

2,1

Saldo

38,9

36,0

34,5

(Mrd. Euro)

Deutsch-Französischer Aussenhandel: Waren Frankreich => Deutschland

(%)
2014: Transportausrüstungen 19,4; Chem. Erzeugnisse 16,4; Kfz und -Teile 9,0; Metallwaren 8,2; Nahrungsmittel 7,7; Maschinen 6,6; 

 

 

 

Deutsch-Französischer Aussenhandel: Waren Deutschland => Frankreich

(%)
2014: Chemische Erzeugnisse 15,4;Kfz und -Teile 13,0; Maschinen 8,8; Metallwaren 8,1; Nahrungsmittel 5,2; 

 

 

Deutsche Direktinvestitionen in Frankreich

(Mio. Euro)
Bestand 2013: 35.188
Nettotransfer* 2013: +697; 2014: +8.083  *Zunahme / Kapitalausfuhr

Französische Direktinvestitionen in Deutschland

(Mio. Euro)
Bestand 2013: 26.108
Nettotransfer* 2013: -5.220; 2014: +1.790 *Zunahme/Kapitalausfuhr

Ihre Ansprechpartnerin



Alexandra Seidel-Lauer
+33 (0)1 40 58 35 91