Merkel und Macron betonen Einigkeit bei Treffen in Paris

Rüstung, Industrie, Bre­xit: Bei einem Treffen mit Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron in Paris hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gestern an eine europäische Zusammenarbeit appelliert.

Merkel und Macron betonten bei ihrem Treffen die Bedeutung der deutsch-französischen Zusammenarbeit für die Entwicklung der EU. Europa sei dann handlungsfähig, wenn Deutschland und Frankreich mit gemeinsamen Vorstellungen aufträten, sagte Merkel. Berlin und Paris wollen für den EU-Gipfel am 21. und 22. März gemeinsame Vorstellungen für die europäische Industriepolitik vorlegen. An die Adresse Londons signalisierten Merkel und Macron ihre Bereitschaft für eine kurze Verschiebung des Brexits. „Wenn Großbritannien etwas mehr Zeit braucht, dann werden wir uns dem nicht verweigern“, sagte Merkel. Für eine Verlängerung müsse es aber eine klare Perspektive geben, forderte Macron.

Zurück