Französische Investitionen in Deutschland

Pflegeheimbetreiber Korian will in Deutschland expandieren

Der französische Pflegeheimbetreiber Korian will sein Deutschland-Geschäft ausbauen. Zu Jahresbeginn habe Korian bereits das Unternehmen Schauinsland übernommen, das in Baden-Württemberg sechs Pflegeheime mit zusammen rund 450 Betten betreibe, wie Konzernchefin Sophie Boissard am Freitag in Paris bei der Vorstellung der Geschäftsergebnisse für das vergangene Jahr sagte. In Deutschland ist das Unternehmen bisher mit 234 Pflegeeinrichtungen und rund 21.000 Mitarbeitern vertreten. Korian ist nach eigenen Angaben das größte private Unternehmen im Bereich der Pflege und Reha in Europa. „Wir sind jetzt auch auf dem spanischen Markt tätig“, sagte Boissard mit Blick auf den Kauf der Seniors-Gruppe im südspanischen Malaga. Der Konzern wolle im laufenden Jahr Heime mit zusammen mindestens zusätzlichen 3500 Betten schaffen. Bisher sind es 78.000 Betten. Der Konzernumsatz stieg im vergangenen Jahr um 6,4 Prozent auf 3,34 Milliarden Euro. Die Deutschland-Tochtergesellschaft mit Sitz in München wuchs um 3,7 Prozent. Der Vorsteuergewinn des Konzerns stieg um gut neun Prozent auf 177,6 Millionen Euro. Korian ist außer in Deutschland, Frankreich und Spanien auch in Italien und Belgien tätig.

 

 

Zurück