Leipziger Messe

Sie sind Aussteller, Besucher oder Journalist? Als offizielle Vertretung der Leipziger Messe in Frankreich begleiten wir Sie bei ihrer Teilnahme an einer der internationalen Fachmessen der Leipziger Messe.

Leipziger Messe Unternehmensgruppe

Die Leipziger Messe Unternehmensgruppe (Leipziger Messe Gastveranstaltungen, LMI Leipziger Messe International, FAIRNET, fairgourmet und MaxicoM - Euro Asia Business Center Leipzig) gehört zu den zehn führenden Messegesellschaften in Deutschland. Das Geschäft ist international ausgerichtet, mit besonderem Fokus auf Mittel- und Osteuropa sowie ausgewählte Wachstumsregionen. Mit der integrierten Veranstaltungskompetenz hat die Leipziger Messe Unternehmensgruppe die Dynamik der Märkte immer im Blick. Die Leipziger Messe aktualisiert stets ihr Angebot in dem sie neue Zukunftsthemen identifiziert und innovative Veranstaltungskonzepte entwickelt. 

Dank des starken Servicenetzwerks der Leipziger Messe, welches das gesamte Leistungsspektrum der Veranstaltungsbranche abdeckt, garantiert sie maßgeschneiderte Dienstleistungen für moderne Messen, hochkarätige Kongresse und kommunikative Events. Dies Basis ist ein leistungsfähiges Messegelände mit einer fortschrittlicher Infrastruktur und einem hochmotivierten Team am Standort Leipzig sowie ein bewährtes weltweites Netz fachkundiger Partner.

Gelebte Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft zählt zur grundlegenden Philosophie der gesamten unternehmerischen Tätigkeit der Leipziger Messe: Als erste deutsche Messegesellschaft wurde die Leipziger Messe mit dem internationalen Green-Globe-Siegel für nachhaltiges Handeln zertifiziert.

Leipzig als Wirtschaftszentrum

Leipzig als Wirtschaftszentrum © Messe Leipzig
Leipzig als Wirtschaftszentrum

Als zentraler Treffpunkt in der Region Mittel- und Osteuropa fungiert die Leipziger Messe nicht nur als Botschafter für die Stadt Leipzig, sondern auch für das Bundesland Sachsen. Die Messe in Leipzig gehört zu den ostdeutschen Erfolgsgeschichten nach der Wiedervereinigung im Jahre 1990. Der Neubau des Messe-Ensembles war eines der größten und erfolgreichsten Investitionsprojekte in den neuen Bundesländern. Als Wirtschaftsstandort ist Leipzig für viele Unternehmen attraktiv; das bezeugt die Präsenz von renommierten Firmen wie Amazon oder Siemens sowie der Forschungseinrichtungen des Max-Planck-Instituts und der Fraunhofer Gesellschaft. Spätestens nach den Ansiedlungen der Automobil-Giganten Porsche und BMW sowie des DHL-Luftfrachtzentrums ist der Standort Leipzig zu einem zukunftsträchtigen Wirtschaftszentrum im gesamtdeutschen Markt geworden.

Die Leipziger Messe – Historie

Messe Leipzig - Messebuden am Markt © Messe Leipzig

Die Geschichte der Leipziger Messen reicht Jahrhunderte zurück und ist eng verwoben mit der Historie Leipzigs. Vor 850 Jahren - um das Jahr 1165 - erhielt Leipzig das Stadt- und Marktrecht und 1497 wurde der Stadt Leipzig das Reichsmesseprivileg durch Kaiser Maximilian I. zugesprochen, was ihren Rang als größten deutschen Handelsplatz im Warenaustausch zwischen West- und Osteuropa bestätigte und der Region eine wirtschaftliche Blütezeit bescherte. Genau genommen jedoch existierten die Märkte als Vorläufer der Messen in Leipzig bereits viel früher - schon 1015, als die "urbs Libzi" zum ersten Mal erwähnt wurde. Der Handel prägte die Entwicklung der Stadt - wirtschaftlich, politisch, architektonisch und gesellschaftlich. Feiert Leipzig 2015 sein 1.000-jähriges Jubiläum, ist dies zugleich das Jubiläum eines Messeplatzes, der das internationale Messewesen entscheidend beeinflusst hat. Die Leipziger Messe gilt somit als älteste Messe der Welt - und zugleich als eine der jüngsten und modernsten, dank des 1996 eröffneten futuristisch anmutenden neuen Messegeländes, das mit seiner faszinierenden Stahl- und Glas-Architektur Transparenz und Weltoffenheit symbolisiert. Was hier geschaffen wurde, ist das Ergebnis langer Messe-Erfahrung und die Symbiose aus Tradition und Zukunft.

Service und Qualität

© Messe Leipzig
Messe Leipzig - Service und Qualität

Beständigkeit im dynamischen Wandel kennzeichnet das Firmensignet. Seit 1917 ist das Doppel-M das offizielle Logo der Leipziger Messe. Es gehört zu den ältesten Marken der Messewirtschaft. "MM" steht für "Mustermesse" - ein 1895 in Leipzig entwickeltes Messekonzept, das die traditionelle Warenmesse ablöste. Das neue Erfolgsmodell hat sich weltweit durchgesetzt und ist heute Grundlage des modernen Messewesens. Die Servicequalität bestätigt sich ebenfalls durch das deutschlandweit durchgeführte Service Ranking, da die Leipziger Messe zum dritten Mal in Folge den ersten Platz der Messebranche belegt und mit dem Titel Service Champion ausgezeichnet wurde. Dieses Ergebnis zeigt, dass das Konzept der integrierten Veranstaltungskompetenz den Weg für eine erfolgreiche Zukunft ebnet. Die Leipziger Messe Unternehmensgruppe bietet dank des individuellen Service aus einer Hand rund um den perfekten Messeauftritt die richtige maßgeschneiderte Lösung. 

Dank der Anschaffung der flexiblen Tribüne im Jahr 2013 kann die Leipziger Messe nun nahezu jede Art von Event realisieren – somit wird die HALLE:EINS zur multifunktionalen Eventhalle und gilt  mit einer Kapazität von insgesamt 15.000 Personen als größte Veranstaltungshalle in Mitteldeutschland. Anfang 2016 nahm die KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig den offiziellen Betrieb auf. Die Leipziger Messe an sich verfügt über fünf Standardhallen und bietet zusammen mit dem Herzstück des Messegeländes, der Glashalle, 101.200 Quadratmeter Ausstellungsfläche.

Verkehrsanbindung

Messe Leipzig - Verkehrsanbindung © Messe Leipzig

Das Leipziger Messegelände verfügt über eine optimale Verkehrsanbindung zur Autobahn A14, zum Flughafen Leipzig/ Halle sowie zur Bundesstraße B2. Auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie S-Bahn, Straßenbahn (LVB) und Deutsche Bahn ist die Leipziger Messe bequem zu erreichen. Die Entfernung zum Flughafen beträgt etwa 10 Minuten Fahrtzeit, zur Leipziger Innenstadt sind es ca. 20 Minuten.

Alle Veranstaltungen der Leipziger Messe finden Sie hier:

Immer auf dem neuesten Stand: Nutzen sie unsere Veranstaltungen, um sich über Innovationen und Trends zu informieren, ihren Export zu steigern und ihr internationales Netzwerk auszubauen.

Veranstaltungskalender