Pressemitteilungen

3. Mai 2016

Am 10. Mai 2016 organisiert die Deutsch-Französische Industrie- und Handelskammer den ersten Deutsch-Französischen Tag der Industrie 4.0 / Industrie du Futur im „Espace Hamelin“ in Paris. In der französischen Hauptstadt mit vibrierender digitalen Energie widmet sich die ganztätige Konferenz dem Thema „digitale Transformation“– oder wie digitale Technologien die Geschäftsmodelle der großen Industrieunternehmen beeinflussen.

Industrie du Futur in Frankreich, Industrie 4.0 in Deutschland – die Digitalisierung und die Zukunft der Industrie stellen beide Länder vor große Herausforderungen, die sehr unterschiedlich sind, sich aber ergänzen. Auf dem Programm der Veranstaltung stehen Diskussionen zu technologischen Neuerungen und zukünftigen, möglichen Kooperationen zwischen den Unternehmen der beiden Länder.

Als Teil des Exportförderprogrammes des deutschen Bundeswirtschaftsministeriums für deutsche KMU präsentieren zehn deutsche Akteure ihr Know-how:

It’s OWL (Intelligente Technische Systeme Ostwestfalen-Lippe) ist ein Exzellenzcluster von mittelständischen Unternehmen der industriellen Automation, Automobilzulieferindustrie sowie Maschinenbau. Gemeinsam mit Universitäten und Forschungsinstituten entwickeln die Mitgliedsunternehmen Projekten und Lösungen.

Der Konzern Balluff ist ein international tätiger Anbieter von Lösungen in der industriellen Automatisierung.

Broetje-Automation ist ein führender Experte im Bereich Produktionsprozesse der Luftfahrtindustrie.

Catkin GmbH entwickelt individuelle Kommunikationslösungen für Unternehmen.

Dynamic Components GmbH ist ein Spin-Off-Unternehmen der Technischen Universität München (TUM), das Forschung in den Bereichen Industrie 4.0, cyberphysikalische Systeme und Robotik betreibt.

Hager Group zählt zu den führenden Anbietern von Lösungen und Dienstleistungen für Elektroinstallationen in Wohn-, Gewerbe- und Industriegebäude.

Das Unternehmen ORBIS France ist eine Niederlassung der ORBIS AG und ist auf strategische, organisatorische und technische Beratung sowie auf die Integration von Software in den Bereichen Industrie, Automobil, Konsumgüter und Handel spezialisiert.

Seit 25 Jahren entwickelt und vertreibt TETRA GmbH Systeme und Komponenten im Bereich der Automation, Sensorik und Robotik.

Virtalis ist ein weltweit führender Anbieter von Virtual und Augmented Reality Visualisierungslösungen.

R3 Reliable real-time radio communication GmbH ist ein junges Unternehmen, das in der Forschung und Entwicklung sowie in der Produktion und Verteilung von Kommunikationssystemen und –lösungen tätig ist.

Tendenzen und Innovationen, Finanzierungsmodelle, Schlüsselfaktoren der Wettbewerbsfähigkeit und die Herausforderungen der Digitalisierung werden mit verschiedenen Unternehmen wie Robert Bosch, Dassault Systèmes, Endress+Hauser, Kohler C&C, Scheer, Schneider Electric, SEW-Usocome, Siemens und Institutionen wie ANSSI, Bpifrance, Germany Trade & Invest, Fraunhofer Institut, KFW diskutiert.
 
Philippe Darmayan – Präsident von ArcelorMittal Frankreich und der Alliance pour l’Industrie du Futur – wird uns abschließend seine Sicht einer deutsch-französischen Digitalisierungskooperation darlegen.

 
Programm & Anmeldung online unter :
www.francoallemand.com/industriedufutur


Simultanübersetzung–Teilnahme kostenfrei –Anmeldung erforderlich
Dienstag, den 10. Mai 2016 – Espace Hamelin – 17 rue de l’Amiral Hamelin – 75016 Paris

Ihre Ansprechpartnerin



Alexandra Seidel-Lauer
+33 (0)1 40 58 35 91