Testerstellung und statistische Analysen


Die Deutsch-Französische Industrie- und Handelskammer hat über 50 Jahre Erfahrung im Bereich der Leistungsmessung und Zertifizierung berufsbezogener Deutschkenntnisse in Zusammenarbeit mit Universitäten, Unternehmen und dem DIHK und führt den Test WiDaF seit 1996 erfolgreich durch.

Testerstellung

Die Erstellung des Tests WiDaF genügt nicht nur den genau definierten Qualitätskriterien sondern unterliegt auch regelmäßigen testmethodischen Überprüfungen und Analysen.

Die Testaufgaben werden unter Beachtung der neuesten testtheoretischen Erkenntnisse und der Qualitätskriterien von Experten mit Lehr- und Prüfungserfahrung in enger Zusammenarbeit mit Vertretern aus Unternehmen erstellt.

Bei der Testerstellung wird größter Wert auf die Einbeziehung der Qualitätskriterien „Validität, Reliabilität, Objektivität“ gelegt, wobei diese folgendes besagen:

  • Validität (Gültigkeit)
    Prüfungen und Tests werden „valide“ genannt, wenn sie angemessene, sinnvolle und nützliche Schlussfolgerungen aus den zuvor festgelegten Zielen ermöglichen. Bei einem Test sollten die sprachlichen Fähigkeiten entscheiden – und nicht Konzentrationsfähigkeit oder Weltwissen.
  • Reliabilität (Zuverlässigkeit)
    Werden die Kenntnisse zuverlässig gemessen, dann muss ein Testteilnehmer beim zweimaligen Ablegen des Tests die gleichen Resultate erzielen, d.h. gleiche Leistungen in einer Arbeit müssen gleich bewertet und Leistungsunterschiede von Personen müssen angemessen in Notenunterschieden ausgedrückt werden.
  • Objektivität
    Die Ergebnisse müssen unabhängig von Einflüssen der Prüfer oder der Testsituation bei Durchführung, Auswertung und Interpretation zustande kommen.

Testerprobung
Die Testmaterialien des Tests WiDaF werden vor ihrem Einsatz erprobt und die Ergebnisse dieser Erprobungen werden qualitativ und quantitativ ausgewertet. Eine zentralisierte Korrektur garantiert sichere Resultate.

Statistische Analysen
Die statistischen Analysen sichern das gleichbleibende Niveau der Testaufgaben, wonach die Teilnehmer von A2 bis C2 gemäß dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (CEFR) eingestuft werden.

< zurück zum Test WiDaF

Ihre Ansprechpartnerin




Ismérie Cassing
+33 (0)1 40 58 35 94
+33 (0)1 45 75 47 39